026 Alchemie zur Heilung der Menschen – mit Thomas Brentigani

Wie wir durch die Harmonisierung unserer Energiefelder mehr Lebensenergie erfahren

Durch die Ausbalancierung unseres Körper-Geist-Seele-Komplexes ist es möglich, unseren ursprünglichen Seinszustand wiederherzustellen, um dadurch eine deutliche Steigerung unserer Lebensenergie zu erfahren. Anders als im herkömmlichen Sinne müssen wir hierbei aber nicht nur die Hardware, also unseren grobstofflichen Körper, sondern auch die Software, also unser Geistwesen und die entsprechenden Energiefelder, optimieren und harmonisieren.

Die Grundlagen der Informationsmedizin sind bereits seit langer Zeit bekannt und gelangen nun wieder verstärkt in unser Bewusstsein. Hierbei kommen auch Hilfsmittel wie Orgonite, elektromagnetische und elektrostatische Apparate wie das Auratron oder der Lakhovsky Oszillator, Kristalle, Mikrostrom- und Informationsfeld-Apparate wie der Healy oder auch hör- und spürbare Töne und Klänge zum Einsatz. Gegenstände werden informiert, Frequenzen aufgeschwungen, Energien zum Fließen gebracht und Eigenschwingungen angeregt.

Dieses Gespräch führe ich mit Seelenbruder Thomas, dessen Instrumente dem Menschen ermöglichen, seine Energien zu harmonisieren und seine kosmischen Antennen zu eichen, um wieder die Informationen aus höheren Sphären unverfälscht zu empfangen. Freue Dich auf diesen Exkurs in die Alchemie der neuen Zeit.

Podcast-Gespräch mit Thomas Brentigani und Martin Pleissner

Thomas ist ebenfalls Mitglied im 5D Movement und steht Dir für Fragen zur Verfügung. Dieser Link führt Dich auf sein Profil: https://5d-movement.com/members/bruderthomas/
Seine Telegram-Gruppe findest Du hier: https://t.me/joinchat/mQ5FxBrw-w5kNjk8

Teile deine Meinung mit uns!

Gefällt dir dieser Podcast? Du hast Anmerkungen oder Fragen? Dann hinterlasse gerne einen Kommentar, teile ihn mit deinen Freunden oder schreibe eine Bewertung.

Der 5D Consciousness Podcast ist dein Energie- und Informationsdownload für den Aufstieg in die 5. Dimension. Dein Gastgeber ist Martin Pleissner. Martin ist der Gründer der Bewusstseinsbewegung 5D Movement, einer Community von bewussten Menschen mit dem gemeinsamen Ziel, eine 5D Gesellschaft zu erschaffen. Bei uns findest du neben wertvollem Austausch mit Gleichgesinnten auch jede Menge Informationen rund um die Themen Bewusstseinserweiterung, Schwingungserhöhung, Zeitenwende und spirituelles Unternehmertum.

Informationen zur Mitgliedschaft in unserer Community findest du auf unserer Website.

Du magst unsere Arbeit unterstützen? Von Herzen vielen Dank!


Informationen zu dieser Episode

Vollständiges Transkript

Hier findest du das vollständige Transkript dieser Episode. Da dieses automatisch erstellt wurde, kann es Fehler enthalten. Diese Mitschrift findest du auch integriert und durchsuchbar im Audioplayer oben. Wenn du nach einem Schlüsselwort suchst, gib dieses einfach in das Suchfeld ein und klicke den gefundenen Text an. Der Player springt dann automatisch zu der richtigen Stelle.

Transkript (zum Ausklappen klicken)
0:00:38–0:00:44
Willkommen zurück. Lieber fünf die Reisender hier ist wir Martin und der Five die Consciousness Podcast.
0:00:45–0:00:49
Ich habe heute eine spannende Reise mit dir vor.
0:00:49–0:00:59
Und zwar geht es heute um Alchemie, die Alchemie der neuen Zeit, wie wir die Alchemie einsetzen können zur Heilung der Menschen,
0:00:59–0:01:08
um Informations, Medizin, um Energiefelder, um Frequenzen und hierzu habe ich mir einen Menschen eingeladen,
0:01:09–0:01:18
ich nenne Ihnen Bruder Thomas, oder er möchte am allerliebsten, wurde Thomas genannt werden, vom schönen Bodensee herzlich willkommen, Thomas.
0:01:18–0:01:20
Hallo schönen guten Tag nach den.
0:01:22–0:01:33
Seine Welt Für diejenigen, die dich nicht kennen, dreht sich momentan sehr viel um ich sag mal Lebens Energiespender sowas wie ein Auratron Treskelion,
0:01:33–0:01:39
Chester hat Ron Orgonite Lakhovsky Multi Wellen, Ost Senatoren, Handschmeichler,
0:01:39–0:01:42
Tesla Spulen, Kristalle,
0:01:42–0:01:52
Metadron, Würfel, Chili Farb Schwingungen, Merkaba Raum, Energie die Liste Towers Kritik ja und endlich weiter fortsetzen.
0:01:52–0:01:55
Es ist verrückt, das.
0:01:53–0:02:03
Ja du hast du hast genau das beschrieben, das nicht mal mit da begleitet, das ist immer schön, ich kann nur sagen ich muss etwas mitbekommen haben.
0:02:04–0:02:06
Begonnen hat die Reise vor über zehn Jahren.
0:02:06–0:02:19
Und zwar mit enormen Diskrepanzen in meinem sakral Chakra das sagt sicher vielen was ich hatte enorme schwindelanfälle, margendruck alt, alle zustände die man sich nur vorstellen kann,
0:02:20–0:02:23
und bin dann zu einer symbolischen.
0:02:23–0:02:28
Wie nennt man die jetzt einfach? Eine mongolischen hält sich den Schamanen gekommen,
0:02:28–0:02:42
und die hat mir dann ein paar Sachen eröffnet, nur die Mongolen haben der andere Sprache, da haben wir ein wichtiges Instrument, weil die Sprache ist nicht aus Informationen herauskristallisiert aus lauten ist der Wortlaut doch sehr wichtig ist auch in meinen,
0:02:42–0:02:45
Berichten, die du ja sicher auch schon gesehen dass nicht enthalten,
0:02:46–0:02:49
und dass sie jetzt themen, die du gerade,
0:02:49–0:02:58
dass dieser sehr wichtig sind, weil es für mich oft auch mal schwierig ist, diese Informationen in die für uns verständliche Sprache zu bringen, weil sie doch oft sehr technisch ist,
0:02:58–0:03:07
aber auch oft sehr spirituelle intensiv ist spirituell ist der die Arbeit des Geistes, und ich möchte dazu etwas sagen wir können immer nur spirituell sein.
0:03:07–0:03:18
Der ein ist es halt mehr in einem Bereich, wo wir tatsächlich nennen, und der andere geht halt in einem Bereich, wo sagt er arbeitet mit den Wesen Geist als alles, was nicht unbedingt greifbar ist, aber.
0:03:18–0:03:21
Eines bewusst spirituell, der anderes er unbewusst spirituell.
0:03:22–0:03:36
So könnte man es nennen uns dieses Bewusstsein Bewusstheit sind ja gehen als genau die Diskrepanz der Informations Felder oder was können wir greifen, was, was ist die Physik zum Beispiel auch, oder was ist die Chemie, was sind die ganzen Lehren?
0:03:36–0:03:42
Wir kennen die aus dem Bereich der Versiko Chemie als aus der normalen Wissenschaften die Zustände fest, flüssig und gasförmig.
0:03:43–0:03:51
Das sagte sicher was vielleicht? In der Schule und den gibt es aber eine wichtigen vierten Zustand, den hat der Kirche geschrieben, weil ich, weil Ansehen hinein kern,
0:03:51–0:03:58
damals, wenn der Kärntner Gruppe hat zahlreiche war da ziemlich vorne dabei oder organisiert hat, und ich habe meine Kraft gebaut.
0:03:59–0:04:12
Viele hatten die Energieeffizienz oder halt einfach null Punkte, Energie, Verwertung oder eine Generator zu bauen, das war ihre Essenz, und ich sitz dann da in diesem in diesem Seminar, das man schon einige Tage ich glaube, das ist die Woche gegangen.
0:04:12–0:04:17
Und schaut man auf die chemische Tab sie dann sogar das Wort liebe da stehen.
0:04:18–0:04:28
Da hat es nicht so richtig durch schwemmt und das habe ich oft mal und ich habe vorher schon heile rische aktionen da gemacht, weil ich sehr viel kraft in den händen habe.
0:04:28–0:04:42
Die Hängten sind übrigens dar unser unser pol wo wir wirklich alles auch frequenzen hörigen senden können und c da leary zimmer und perry, die um das steht nebeneinander nicht verlangen die also die stehen unmittelbar nebeneinander der chemischen der welt,
0:04:43–0:04:53
und da habe ich diese täter steht doch hebe da hat geschaut und da gab es genau zwei menschen die das auch gesehen haben und einer warmen wolfgang wieder gut auch bekannt und sehr enge einwirkungen.
0:04:53–0:05:03
Weiß nicht ob du es kann wieder gut kennst das sieht so immer menschen nämlich begleitet haben und einer der ersten wo mich darauf gebracht hat überhaupt,
0:05:03–0:05:09
mit den gedanken dann auch zusammenzuarbeiten, wo auch die seele körper geist die bevor schon angeschoben haben hineingehen,
0:05:09–0:05:11
war der dieter größt mit gedanken erschaffen?
0:05:11–0:05:15
Realität, ja.
0:05:12–0:05:19
Ja, wie wir zu den ersten wenigen Minuten im Gespräch mit ihr feststellbar ist.
0:05:19–0:05:31
Wie bei Seelenbruder Thomas habe ich hier heute im in diesem Gespräch die große Herausforderungen Aufgabe, einen hochgezüchteten Formel eins Wagen irgendwie in der Spur zu halten.
0:05:32–0:05:42
Hat mich bei dir immer den Eindruck, man kommt nur mit dem Fuß in die Nähe des Gaspedals und geht, geht das Ding ab.
0:05:42–0:05:46
Also Pass auf, ich würde noch mal ganz kurz auf eine Frage eingehen.
0:05:46–0:05:47
Ja.
0:05:47–0:06:01
Du legst der viel Wert darauf, dass man sagte Seelenbruder Thomas, und das hat was mit dir hat meint, dass etwas mit Verbindungen zu tun sage bitte nochmal was dazu wie Du, wieso du darauf Wert legst.
0:06:02–0:06:12
Das erklärt sich auch in Deiner in deinem Projektes reif dem Hof nennt, hier geht es für mich um eine Spüren Sie meine Fühlens Weise, weil unser emotional kann?
0:06:12–0:06:19
Ein sehr wichtiger Körper ist, das Gefühl auch zu entwickeln, Emotionen sind Energie, die in den Raum gehen, und,
0:06:20–0:06:29
die Kirche hat sich immer den Dienst auf das Auge auch Gesetz, das Bruder oder oder Schwestern schafften nur in der Kirche gelebt werden.
0:06:29–0:06:34
Für mich nicht so ich sehe in jedem in jeder sehen ist 110 ihren Sehen Licht ist,
0:06:35–0:06:49
weil es wissen wir sehen Wasser Lichtwesen sozusagen Seele ist eine Informations Umgebung, ist unsere möglichen Körper Geist Seele hier in diesem Freak Weltenraum und des unterschiedlichen Waren breiten zu harmonisieren,
0:06:49–0:06:57
und das brüderlich und das Schwesterliche soll für mich sein, dass wir miteinander verbunden sind, dass wir miteinander Quanten verschränkt ist in der Wissenschaft.
0:06:59–0:07:10
Sehr schön. Ich hätte in einem deiner letzten Gespräche auf youtube was gehört hattest du vom Mensch als Wasser lichtwesen gesprochen,
0:07:11–0:07:16
für für die Menschen die für die das ganze Thema noch neu ist?
0:07:17–0:07:30
Neu ist, dass man den mensch als ich sage mal energetisches Wesen auch mit gewissen Sachen beeinflussen kann, also mit gewissen instrumenten auch bei einem positiv beeinflussen kann.
0:07:30–0:07:35
Erklärt bitte nochmal was du wieder den Menschen siehst, wie dieser funktioniert als als Wasser Lichtwesen.
0:07:36–0:07:49
Also, wir sind ja mal zu zum Hauptbestandteil sind wir mal über 75 %, so was die Wissenschaft dazu sagt, wenn man das mal aus Wasser bestehen aus Wasser bestehen aber auch aus Quanten Licht Energie.
0:07:50–0:08:01
Dass sie ganz kleine, feine Lichtblitz, dass auch der Zweifel festgestellt mit dem Lichtmikroskop aber so ist auch die Grundlage des Helis bringe ich jetzt vielleicht auch kurz rein ist doch dazu sehen.
0:08:01–0:08:04
Jetzt muss man sich vorstellen Was hat Wolfgang wieder gut?
0:08:04–0:08:19
Hatte gesagt Wir haben zwei Energie Flüsse der Seine ist, der die Kundalini Energie dem elektromagnetischen Bereich über die Wirbelsäule läuft und aber im gleichen Kanal parallel ist eben diese Licht Quanten Energie, die da vorbei läuft.
0:08:19–0:08:23
Aber wir dürfen eines nicht vergessen Wir reden hier immer nur von dieser unteren Frequenzen.
0:08:24–0:08:38
Auch das Licht, das sichtbare Licht, das wir uns jetzt auch sehen, ist auf einer Ebene des Beobachtbaren, also der klassischen Physik. Wäre es eigentlich noch ein wenig für mich jetzt? Es ist reines Verständnis für mich, und da tauschen wir uns aus.
0:08:38–0:08:46
Das heißt aber nicht, dass wir nicht noch höher wirken, und das ist spannend. Mit dem Fall stehen, rufen das habe ich immer gesagt. Was heißen in Dimensionen.
0:08:46–0:08:50
Wie werden wir uns verändern oder wie werden wir uns der Neue austauschen?
0:08:50–0:09:03
Und genau über diese beiden Prozess ist es wichtig, die unteren Frequenz Bänder in eine Balance zu bringen, damit wir da auch weil hier die Kollektion finden, also den Ausgleich, das Seelen wohl sozusagen, könnte.
0:09:04–0:09:08
Dazu auch sagen habe ich das verständlich rübergebracht, das ist echt schwierig.
0:09:09–0:09:21
Die die ganze Thematik ist, insbesondere wenn man, wenn man so aufgewachsen ist wie wir, natürlich erst mal ganz neue Sphäre, Deswegen finde ich sie auch so spannend und deswegen wollte ich auch unbedingt mit dir dieses Gespräche führen,
0:09:22–0:09:29
weil das für die für viele Menschen noch so unbekannt ist, aber auch gleichzeitig so enormes Potenzial birgt.
0:09:30–0:09:34
Ich wollte eigentlich eingangs noch sagen, was, wozu wir gar nicht mehr kamen,
0:09:34–0:09:40
dass das deine Männer, dass deine Instrumente entwickelt, der verschiedene Instrumente auch mit,
0:09:40–0:09:54
dem Menschen ermöglichen, seine Energien wieder zu harmonisieren, und seine, wie du mal beschrieben hat, dass seine kosmischen Antennen so zu eichen, um wieder die Informationen aus höheren Sphären unverfälscht zu empfangen,
0:09:56–0:10:06
soll das ist natürlich jetzt erstmal Erklärung, es bedürftig für viele, es gehen wir noch mal kurz darauf einen kosmische Antenne was was empfängt in der Mensch.
0:10:08–0:10:13
Ich würde sagen, das sind unterschiedliche Informationen.
0:10:13–0:10:17
Also wie gesagt, man müsste mal auf den Grund gehen und sagen Was sind wir überhaupt?
0:10:17–0:10:30
Wir definieren unsere aus aus Informationen, aus einer gewissen Intelligenz dazu bald sonst macht der Information keinen Sehen und aus Bewusstsein und Bewusstseinsarbeit machst du ja auch mit einem wunderbaren Netzwerk Ich mache nichts anderes,
0:10:30–0:10:32
nur wenn wir hergehen, schauen wir mal etwas in die Natur.
0:10:32–0:10:43
Der Baum ist auch seine kosmischer Bände, die anders Das hier hat ein super Buch geschrieben oder Buchserie also nicht sie, sondern der Begriff habe ich gelesen, und da geht es um die Klingel oder schwingende Zeder.
0:10:44–0:10:48
Ihr sagt und das sehen wir auch, wir sind ja auch kosmischer, denen wir sind.
0:10:48–0:10:54
Immerhin also wissen immer Sender und Empfänger gleichzeitig die Frage ist nur, von welchem Raum aus Raum?
0:10:54–0:11:01
Wir müssen unseren Raum vorstellen es ist sonst wirds abstrakt, Ja von woher bekommen wir die Signale und die Seele?
0:11:01–0:11:16
Als Beispiel ist eine in diesem Raum zum größten Teil eine Verwirklichung Vergebung, die wir A bewusst erfassen, also dass wir bewusste Gedanken herausbekommen, aber auch viele unbewusste Könnte man Psychologie?
0:11:16–0:11:21
Ich möchte aber nicht komplizieren, weil deine Frage war wo empfangen wir oder wie machen wir das?
0:11:21–0:11:26
Du hast jetzt ein Instrument, um hängen, das hast du dir heute umgehängt, das ist das ist er ja, ja,
0:11:26–0:11:38
das ist die Chris k R außer aus der britischen Zeit, dass der keltisch germanischen könnte man das auch dazu sagen, hält eben die Balance und was ich jetzt hier gemacht habe beziehungsweise.
0:11:38–0:11:42
Was neben Schwert erst bewusst wurde auch ich mache gewisse Dinge,
0:11:42–0:11:54
die ich zwar mache, einfach weil ich in einem flog in einem Feld bin und dann mache ich überlegt dann nicht nochmals mit einem, dass sich etwas ändern will, sondern ich mach das, und ich bin dann darauf gekommen, dass dieses Ihre Naht Mittler ist,
0:11:55–0:12:02
es lässt keine Manipulation zu, und es hat aus sich, aus dem Raum heraus der Energie, aus den höchsten Sphären, und es verbindet in die höchsten Sphären.
0:12:03–0:12:16
Das konnte ich mit meinem zweiten, meiner Zweiten ersetzt, die auf Grundlage, wo ich einfach schon gesagt habe es Kirche als aus diesem Dreieck Witz konnte ich eine Essenz herstellen, ist auf eine Salzlösung, was hier, die hast du zufällig auch,
0:12:16–0:12:27
da werde ich dann eben noch etwas mit einem Führungs dem dann mit dir besprechen, weil ich möchte denen ein Fläschchen zukommen lassen, um der eben das Bewusstsein in einer Gruppe zu erhöhen.
0:12:27–0:12:34
Aber es ist erleichtert das, was sich für Erfahrungsberichte da bekommen habe, einfach unbeschreiblich schön also, dass das erfüllt mich.
0:12:36–0:12:40
Dazu kann ich gleich sagen, dass der liebe Thomas ein großer Geber ist.
0:12:40–0:12:43
Thomas, vielen Dank für deine ganzen Geschenke, die mich so erreicht haben,
0:12:44–0:12:56
sogar ungefragt landet auf einmal bei mir ein Paket, darunter dieses dieses Treskelion Amulett und für jeden, der das Ich kann nicht vorstellen kann also ein Treskelion ist eine,
0:12:57–0:13:05
das ist die, die die Dreifaltigkeit in Draht dargestellt ist also 11 eingewickelte Draht, Er hat.
0:13:00–0:13:01
Könnte man sagen.
0:13:05–0:13:06
Ja, komm, Rat.
0:13:06–0:13:20
33 Pole, und die sind als als Dreieck quasi angeordnet, dass ein Treskelion kann man auch mal im Internet danach suchen, das hast du also als als Amulett hergestellt, und das soll dazu mit dienen.
0:13:18–0:13:18
Ja.
0:13:21–0:13:26
Körper, Geist und Seele wieder in den Einklang zu bringen, sich das.
0:13:25–0:13:31
Ja, das ist richtig, und zwar hat es die Eigenschaft, dass sie sich auf dich einstellen.
0:13:31–0:13:45
Das habe ich jetzt vielfach noch gar nicht erzählt, es ist heute eine Premiere, weil ich habe dazu Folgendes Ich möchte den anderen nicht verändern, das heißt, ich schicke sie ihm und sagt Bitte, ich fühle mal da hinein, weil wenn ich neben einem Gebrauchsanleitung gebe,
0:13:45–0:13:48
konzentriert sich der wie wenn ich ein Gerät kaufen,
0:13:49–0:14:02
das hat übrigens das schmeckt ja auch zum Heli gesagt, sondern es gibt hier keine Kausalität in dem Sinn, sondern jeder erfährt mit dem Teil seiner Art der Entwicklung und das ist mir auch wichtig Ich möchte nicht eingreifen, sondern die Achtsamkeit und Behutsamkeit,
0:14:02–0:14:05
gegenüber meinen höhere, entwickelten zählen.
0:14:05–0:14:11
Brüder und Schwester ist mir das Wichtigste, nur weil ich jetzt etwas mitbekommen habe, was ich jetzt.
0:14:12–0:14:16
Durch was auch immer durch wen auch immer hier als Aufgabe bekommen haben,
0:14:16–0:14:20
heißt noch lange nicht, dass ich nicht wegen dem erhebe, ich möchte auf Augenhöhe sein, und,
0:14:20–0:14:25
darum gebe ich das und was macht das, Christine stellt sich auf dich ein,
0:14:25–0:14:37
du kannst mit ihm kommunizieren, du kannst auch in der Meditation ihm sagen es soll dich begleiten, das ist reine Wesenheit, es entwickelt sich zu deiner Verstärkung des höheren selbst aus, ich kann es nicht sagen, wie weit es geht.
0:14:37–0:14:42
Eine hellsichtiger, Das gibt bis ganz hinauf Die hat nur weil die Flüssigkeit in der Hand gehabt, sagt was ist das so?
0:14:42–0:14:57
Was hatte ich noch nie in der Hand, Also die 4 32 jetzt Metadron ist selbst das Ich gemacht und so ist es mit allen Dingen, wobei ich stehe nicht alles selber her, sondern ich habe so auch Leute, die mich plötzlich treffen, aber da kommen wir zum Schluss machen deine Frage.
0:14:58–0:15:08
Mich mich würde zuerst noch interessieren, Thomas, seitdem du dich diese Arbeit widme ist also ich würde das mal im obersten Sinne marche alchemistische Arbeit nennen,
0:15:09–0:15:13
was hat es denn mit dir gemacht, mit dir und deinem System.
0:15:14–0:15:17
Man kann sich natürlich vorstellen, dass sich natürlich auf allen Ebenen,
0:15:19–0:15:29
da momente und und da gibt es, glaube ich, so ein Spruch zuerst ignorieren sie dich, dann belächeln sie nicht, dann bekämpfen sie dich und dann so ist das.
0:15:29–0:15:30
Dann wirst du bewundert.
0:15:30–0:15:35
Gewinnen oder wobei das gewinnen bin ich blöd am Schluss, weil warum sollte ich gewinnen?
0:15:35–0:15:49
Ja, das ist halt was habe ich davon, sondern ich Du kannst sicher vorstellen, meine Art zu denken, die ist auch sehr viel Widerstand gestoßen, auch auf sehr viel Staats Widerstand, weil ich immer wieder, auch dann den Prozess sie gezogen wurde, wo ich erst jetzt realisiere warum,
0:15:49–0:16:00
ich musste mir das anschauen auch das recht zu stehen egal wo wir sind, über ich bin der überall dazu gekommen und das ist auch eine form von bewusstseinsarbeit, vielleicht auch wichtig für die reifere Rufen,
0:16:01–0:16:05
bitte gibt es nicht auch von einer seite, auch wenn ihr dagegen mit bekommst,
0:16:05–0:16:16
es werden sich enorme Prozess sich entfalten und es braucht eure balance und genau deswegen habe ich auch diese Dinge gemacht um euch palaus etwas mit diesen Symbolen zu geben.
0:16:16–0:16:22
Wir aber machen wir uns immer nur die Sehne, selbst selber, wenn sich aus ihnen sich das ist ein in sich Prinzipien.
0:16:24–0:16:36
Es es geht ja, es geht ja im obersten Sinne auch das was, was wir Menschen auch als Aufgabe mitbekommen haben, um eine Wiederherstellung des ursprünglichen seines Zustandes,
0:16:37–0:16:46
und auf der anderen Seite aber auch um eine Balance zwischen Körper, Geist, Seele und du hast eingangs ja auch schon oder im Vorgespräch bin mir gesagt,
0:16:46–0:16:58
dieses auch wichtig diesen Körper, also unseren menschlichen grob stofflichen Körper, wieder viel mehr Aufmerksamkeit zu schenken, weil sie sehr viele spirituelle eher in den den geistigen Welten verlieren,
0:16:59–0:17:10
sagt mir mal bitte noch was aus deiner Sicht dazu Ich meine, wir wollten mit diesem Vehikel hier ausgestattet mit diesem Körper da ist das ist unser für mich ist immer unser,
0:17:11–0:17:23
Ich sag mal Wandler unserer Transformator der geistigen welche in die materielle ebene als diese Körper ermöglicht uns gedanken in den Fund zu bringen die Materie spielerisch zu verändern,
0:17:24–0:17:32
aber sag es sag mir doch mal bitte aus deiner Sicht die Bedeutung des Körpers auch in diesem gleich Klang von Körper, Geist Seele,
0:17:33–0:17:39
warum dies so wichtig ist und warum man auch viel Energie darauf verwenden sollte, diesen Körper heil zu bekommen.
0:17:40–0:17:49
Ja, ich weiß nicht, ob du dich auch schon mit der ägyptischen Mythologie beschäftigt hast, da geht es ja um die Merkaba dieses Licht Gefährt was kann dieses Nicht Gefährt nur sein?
0:17:49–0:18:00
Es kann nur eine Kombination aus dem sein, was wir hier auch definiert uns in Erfahrung oder uns lebend spüren, zählen, fühlen, Sinne Vergeistigung vergegenwärtigen.
0:18:01–0:18:13
Und ich habe ich sehr viel. Ich habe zu Anfang gesagt, ich war am Anfang mit den Engeln unterwegs, ich hatte auch die spirituelle Szene, und dies dann oft einmal ziemlich abgehoben, wenn man das mal so sagen darf, es hat sich da schon so eine Art gelenkt da,
0:18:14–0:18:18
wie nenne ich das immer nu Spiritismus herausgebildet?
0:18:18–0:18:31
Ja, und wenn wir aber die Elemente aus der Natürlichkeit, die die Natur Umgebung betrachten, haben wir die vier Elemente oder mit Feuer, Wasser, Wind und der Erde und den älter als alles Raum dazu, und das ist wichtig, geerdet zu bleiben.
0:18:31–0:18:38
Warum, weil die Weiblichkeit und die Männlichkeit müssen, sagt Sexualität auch betrachten, was wir geschaffen sind.
0:18:39–0:18:47
Wie sehen, Woher kommen wir, dass das sollten wir nie vergessen und darum ist es wichtig, den Körper auch jetzt zu erhalten, als wirklich mit der Erde.
0:18:47–0:19:00
111 Konkurrenz einzugehen. Diese der Wissenschaft zwischen heißt und wenn jetzt zum Beispiel die wegen, die entfacht werden oder man spricht, der weiß kommt, der Sturm und so weiter das sind die Elemente des sind die Urkräfte und du bist jetzt hier nicht verankert,
0:19:00–0:19:03
wo willst dich dann herum, wem verstehst Du?
0:19:03–0:19:10
Musste, dass er Kanzler ist, auch sinnlich nicht so vorstellen und das soll es bitte keine Kritik sein, deshalb ist nicht selber passiert.
0:19:10–0:19:20
Ich bin nämlich selber nicht nicht gerne gewesen, ich hatte sehr viel hoher Energie aus kosmischer aus, als kosten sich für mich die männliche selbst und mich Mich hat seine Währung, ich konnte keine, keine Verhandlung, keine Basis.
0:19:20–0:19:27
Verstehst du mich du mir jetzt sogar noch sehr ziemlich schwer, weil ich oben so enorm viele Informationen rein bekomme.
0:19:27–0:19:42
Das heißt oben ich sag jetzt einfach mal oben von meiner Betrachtung, aber wir sind ja im Außen Licht Quanten gespiegelt, da wir sind in einem holographische Universum sozusagen, also wir sind ja praktisch dieses Licht, Wasser Gefährt und ich, was der Wesen nicht so schon gesagt habe.
0:19:43–0:19:55
Und das ist eben das Tolle drum ist nicht eine Balance herbringen, und man kennt das zum Beispiel aus der Geheimlehre der logischen und und der ganzen die werden ja immer oft auch immer nur verteufelt oder schlimm gefunden.
0:19:55–0:20:10
Nein, das ist eine hohe Bewusstseinsarbeit, auch weil sie wissen, dass durch diese dreiheit auch der manifesta tion der Gedanke an Energie hier folge geleistet werden kann wenn wir wissen wieder wie es haben sich einige wenige sich auf das,
0:20:10–0:20:18
haupt oder auf ihre Dienst geschrieben etwas zu wissen, was sie den anderen nicht so gesagt haben, aus welchen Gründen auch immer, ja.
0:20:20–0:20:31
Schön beschrieben. Ich würde ganz gern mal als über leiten auf auch die die wiederherstellung eines heilen gesunden körpers und,
0:20:31–0:20:39
es kommt offenbar oder der der manifest nations prozess ist immer aus der geistigen welt heraus,
0:20:40–0:20:50
während die heutige schon medizin natürlich versucht an der hartwährung zu schrauben, aber diese hardware also mit anderen worten unserer grob stofflicher Körper,
0:20:52–0:21:03
ist beeinflusst durch die software das der Schulmediziner bezeichnen das als psycho oder psychosomatisch, aber darüber hinaus es gibt das energiefeld des körpers, es gibt die aura,
0:21:04–0:21:08
darüber hinaus gibt es die die geistigen Welten, es gibt den emotions körper, es gibt,
0:21:10–0:21:12
so viel Körper darüber hinaus,
0:21:12–0:21:23
wie kann man sich das denn irgendwie erklären, dass die Hardware, also unser Körper, über die Software gesteuert und und beeinflusst wird, auch geheilt werden kann?
0:21:24–0:21:34
Das ist mal eine gute Frage. Ich würde mal hier den Lakhovsky hab das mit den Spiel bringen daher angeregt gebaut hat, glaube ich, auch eine Tesla Spule Lakhovsky Tesla, das waren, so gab es die Zeiten.
0:21:34–0:21:46
Da geht es einfach mal darum, dass er gesagt hat Wenn die Körperzelle eine gewisse Spannung hat, kann der Körper aussicht, sich selber heraus regenerieren, da geht das Praktische, bringe ich eine höhere Körperspannung geheilt und dann hat er zwei so,
0:21:46–0:22:00
ineinander gedrehte verschiedene Kupfer Kreise sind das mit der Energie, mit hochfrequente Energie über die Tesla Spule geladen und du hast dich dazwischen hingesetzt so, jetzt ist es aber reine mal Energie ist aber wichtig, dass du vielleicht auch noch gewisse Frequenzen rein,
0:22:00–0:22:06
Wir wissen heute, dass jedes Organ, jedes Detail Bereich hat, seine verschiedene energetischen.
0:22:07–0:22:17
Dieser Kollektoren, wo ich sie ansprechen kann, wo ich sie praktisch trägern kann, um sie praktisch dann wieder in einen Gesundungsprozess zu bekommen.
0:22:17–0:22:26
Ich möchte aber noch etwas erzählen aus meiner Schulzeit kurz als wichtig ist Bei der Ägyptologie war es eher so, dass man die Fahrer ohne praktischen modifiziert hat.
0:22:27–0:22:29
Da ist mir etwas aufgefallen, und warum der Körper so wichtig ist.
0:22:30–0:22:37
Da habe ich mir gefragt, die haben ihn ja die Organe und das Zeug ist nicht der ganze Haken. Oder uns erzählt wurde, hier rausgezogen haben.
0:22:37–0:22:39
Dann haben sie sind so kleinen Gefäßen auf gebetet.
0:22:40–0:22:43
Das sind für mich Rituale, die nicht verständlich sind.
0:22:43–0:22:48
Warum denn, wenn wir hier aus einer Sphäre,
0:22:48–0:22:59
herunter uns herunter begeben über diesen Geburts Prozess, der zum immer noch heute schmerzhaft ist, das für mich noch nicht verständlich ist, dass die Idee nicht so orgiastischer Geburt möchte, jetzt nicht, zu der,
0:23:00–0:23:02
du weißt, dass ich Wein, wieso.
0:23:02–0:23:12
Habe ich ja schon, ich habe auch schon darüber auch schon Gespräche geführt, dass es für viele Frauen alles andere als Schmerz darstellt, sondern wirklich Vivien Orgasmus sich an.
0:23:05–0:23:06
Genau.
0:23:12–0:23:26
Jetzt kannst du kannst immer vorstellen das ist genau dieser, dieser Punkt, wo man nicht mal genau anschauen muss, weil oft einmal haben wir da noch als eben auf der anderen Seite sterben auch die gleichen Angst oder oder oder Zustände des Schmerzes oder?
0:23:26–0:23:39
Frag mich nicht was das, was das Leben so begleitet, jetzt hier und das ist für mich ein großes Thema, weil wir werden dann nicht erfasst, nur erkennen können Wenn wir die nächste Phase kommen, werden wir das wieder mitnehmen.
0:23:39–0:23:52
Das das sind es in ein schweizer rungen die man, die man für mich also hat es nicht da, so hatte ich das rein bekommt das sehen wir wieder mit, dass das darf man gesunden, also das, was wir anfangen, Ende den Körper und das ist ihr Ende, dass er kein Englisch ist, sondern es ist eine Art Schleife.
0:23:53–0:24:05
Und jetzt aber zurück zu dem Fahrer, der letzte Faden der hier da habe ich sehr viele Bücher drüber gelesen, das soll er beim Sakral stark rein ein imaginärer Acker fahren, sagt man auch durch diesen Acker fällen verbunden.
0:24:05–0:24:16
So, und falls sie hier reden kannst, hat man den Habsburg körperlich in Wien aufgebahrt und das Herz ist in Ungarn, das hat er sogar durch die Presse mit uns mitgeteilt.
0:24:16–0:24:19
Und dann merken wir diese alten pharaonischen Rituale.
0:24:19–0:24:22
Ich weiß nicht genau, was es tatsächlich Kanzler vermuten.
0:24:22–0:24:28
Ich kann nur Vermutungen anstellen, aber die größte Vermutung ist, dass ein Teil hier seiner höheren,
0:24:28–0:24:39
ersten Wirkungs essenziell pro versucht wird, verhaftet zu bleiben als als organische Stoffe, weil das Organische ist ja auch ein geistiges seelisches, weil es ist der konvertiert von oben.
0:24:39–0:24:52
Es wird hier etwas versucht an einer gewissen Stelle zu behalten, aufzubewahren damit, aus welchen Gründen auch immer, damit sich die entweder nicht mehr weiter entwickeln kann, das kann man jetzt einfach mal einfach mal die Frage stellen, warum wir das gemacht.
0:24:54–0:25:08
Und für mich ist es so Ich denke mir, wenn wir wieder voll zurück zur Geistigkeit kommen, dann müssen wir in der Lage sein, der dem Markt realisierung macht realisieren. Und da gibt es auch schon berichtet darüber von hohen Geisel. Da hast du dich auch schon das eine oder andere gehört.
0:25:07–0:25:15
Mit anderen Worten, dass sich der, dass sich der der Körper dann auch auflöst beziehungsweise. Der und dann wieder materialisiert werden kann.
0:25:13–0:25:13
Genau,
0:25:16–0:25:18
genau du, kennst du die Matroschka Puppen?
0:25:18–0:25:26
Ist eigentlich auch, dass das Konzept von des des Benehmens wenn man sagt ich, ich löse mich hier auch von Erscheinen dort wieder richtig, ja.
0:25:26–0:25:32
Genau und schau dir mal an wie wir leben ist doch noch etwas aufgefallen unsere,
0:25:33–0:25:45
unsere einheit aus soll er als einen 32 system hier hineingekommen sein, noch den Wald um erschießen, der heiligen gehen mit ihren 32 zustehen und zwar sind 16 weibliche gott wesen und 16 männlich gut wesen,
0:25:46–0:25:53
kopf an kopf bei den geburts, prozess des sogenannten erwachen menschen was wir so menschen ändern ist es,
0:25:53–0:25:56
das was wir jetzt menschen allen ist noch lange nicht, dass das die geschaffen haben.
0:25:56–0:26:02
Hier ist einiges aus der balance gekommen doch war's wen auch immer und die märker war,
0:26:03–0:26:14
ist eigentlich nichts anderes wenn wir diese beiden ströme mit der kundalini energie was ich vorzeigen geschrieben habe, wenn wir diesen diese wieder anwerfen, dass sie diese auf und absteigenden energien,
0:26:15–0:26:22
in einer balance halten können, dann entsteht neue herz raum der herz haben das wird das wird sich dann so elektrisieren dass sie der nato raesfeld,
0:26:22–0:26:33
und für mich hatte ich eine vision, dass die erde jetzt war das erdmagnetfeld runterfährt, aber dass wir deinen fünf D oder jetzt auch vor hast du durch dich dieses wundervolle Projekt.
0:26:34–0:26:44
Unsere eigenen Tores entwicklung dieses neues Feld zu speisen jetzt in dem Meer in einem Gefängnis, weil wir durch die unbewusst seid hier herunter konvertiert wurden, als als Sklaven wesen sozusagen.
0:26:44–0:26:56
Aber wenn wir erwachen, können wir dieses Gitternetz, was zuerst von außen impliziert ist und darum ist für mich zum Beispiel aus der Symbolik der heiligen Geometrie polo be des Lebens mit den Kreisen im Abschluss,
0:26:56–0:27:01
nicht korrekt warum, weil wenn ich die Kreise nicht selber gezogen haben, ist es für mich das Gefängnis.
0:27:01–0:27:12
Das wird auch in der heiligen Geometrie bekam wenn man sich etwas mehr damit beschäftigt, wenn ich sich selber c ist es kein Problem ist einen Schutz kreis solange ich schutzbedürftig bin, werde ich diesen Schutz Kresse aufrechterhalten.
0:27:12–0:27:20
Wenn ich diesen Schutz Kreis nicht mehr braucht, dann werde ich ihn oft und wenn, dann werde ich merken okay, ich kann in den Raum gehen, und darum habe ich auch als Symbol für meine Dinge, diese,
0:27:21–0:27:27
diesen Würfel des Metadron zwei lange offen ist und weil er die gesamte Bandbreite aller plastischen Körper auch beinhaltet.
0:27:30–0:27:35
Euro ist sie schon ein Gespräch mit einem mit einem Alchemisten deines Kalibers ist ist.
0:27:36–0:27:37
Schwierig. Ich weiß.
0:27:36–0:27:42
Man man versucht zu folgen, aber ich ich finde es großartig thomas was du für ein,
0:27:43–0:27:52
für einen eine gabe hast Informationen zu prozessieren und auch anzuwenden und das in deine in deiner Anwendungen auch zu gießen,
0:27:54–0:28:05
Du hattest ja vorhin schon schon einige Dinge genannt, also du hast mir zum beispiel eine Handschmeichler geschickt du hast dir einen einen Chester hat Ron also einen speziell geformten Orgonite.
0:28:06–0:28:07
Von hier.
0:28:07–0:28:11
Erstellen, das mit dem Pierre hatte ich auch schon vor einigen Monaten schon mal ein Podcast Interview.
0:28:12–0:28:23
Dann aber das mit mit Kristallen, mit Spulen. Es geht oft um elektromagnetische oder elektrostatische Felder, um das Energiefeld des Menschen zu harmonisieren.
0:28:24–0:28:35
So ich habe auch ich weiß auch du aber ist auch mit Auto Frequenzen auf Solfeggio sowjetische Basis und mit mit Essenzen jetzt erklär uns bitte noch mal kurz, jetzt hat der Mensch oder,
0:28:35–0:28:42
Energiefeld was, was sicherlich auch nicht homogen ist oder was man sich farbig bunt vorstellen kann,
0:28:42–0:28:54
und Energie Zentren, die auch Chakren genannt werden, Energie Bahnen, der Mensch als wenn man den Schaltplan einen Schaltplan des Menschen Zeichen müsste, wäre der wahrscheinlich hochkomplex.
0:28:54–0:29:05
Vermute ich mal wie so ein pro Prozessor oder wie könnte man sich das vorstellen und diese Energie, die die muss darin der immer fließen die muss also harmonisch sein, muss also ausbalanciert sein,
0:29:06–0:29:12
wie können dann diese Gerät schaften die du so auch einerseits einsetzt, aber auf der anderen Seite auch herstellt,
0:29:13–0:29:15
wie wie interagieren, die damit.
0:29:17–0:29:28
Ich möchte mal grundsätzlich mal auf das kommen. Die Geräte selber sind wirklich hilfs instrumente, wir sind selber nicht das größte geschenk das größte instrument, warum wir dahin reif den rufen wir zur gefallen hat, obwohl ich noch nicht mal dazu gekommen,
0:29:29–0:29:41
aber du hast es schon selber erklärt, dass ich als mache, ich sehe mich auch als Botschafter, so wie du ein Netzwerk zu bauen um ein Netzwerk sollte so sein, dass sich verschiedene Botschafter jetzt dich und und noch technische,
0:29:42–0:29:47
Botschafter sozusagen die wirklich hoch technisch Komplexe sagen, wo ich sogar noch fünf mal nachfragen muss,
0:29:48–0:30:01
ich sehe mich so, als wenn die geht ich komme aus der Netzwerk Umgebung zum Schluss, dass mit Bereich und wir merken ja, dass das unsere gesamte Welt, dass wir nicht die Erde, nicht da ja nicht der Mutter planet, aber wahrscheinlich auch der wenn es muss alles eine,
0:30:02–0:30:12
frag qualität haben, ich weiß ich doch die Fraktale das Sagen es muss alles in sich wieder erkläre sein und schau dir mal an, wenn wir unsere Computer Entwicklung anschauen und dann habe ich die 32.
0:30:12–0:30:26
Sache, was sehr wichtig ist Warum auf der Heli funktioniert Wir leben hier alle nach einem Datum Und wenn wir das Datum mit unsere Geburts Zeit und das Datum in unserer Lebenszeit, dann ist das praktisch wie 11 API Rest wenn ich weiß, was im Hintergrund,
0:30:26–0:30:30
wenn ich mit diesen Punkten sind wir erreichbar eben durch diese.
0:30:31–0:30:41
Prozesse aus dieser höheren Ebene, die mit uns irgendwas kommuniziert und der Bus liebten, hatte etwas Wunderbares gesagt Unser Gehirn ist werden funktionieren.
0:30:41–0:30:55
Alt Arbeitsspeicher CDU erholt sich immer nur das in seinem Umfeld, das er gerade im Moment braucht, und das ist auch das vielleicht die Brücke. Was du gefragt, dass man vor wir erfahren wir praktisch, was wir hier machen müssen oder was, was unsere Aufgabe ist.
0:30:55–0:31:06
Das kann man nur, indem man wirklich in sich mal hoch draußen sind, abgelenkt doch viele Felder dieses beschrieben hast, wenn wir beide interagieren, jetzt im Moment.
0:31:06–0:31:18
Wir sind horrend zwar über dieses Medium verbunden, wir könnten das auch ohne das Wenn wenn wir dieses Bewusstsein jetzt entwickeln würden, könnten wir auch so sprechen Wir können jetzt auch zig Tausende Millionen auch hier reinholen, in diesem Raum.
0:31:18–0:31:23
Sie sind eigentlich auch schon da, sie wissen es nur noch nicht, und du machst jetzt Folgendes bezeichnet, das sich auf,
0:31:23–0:31:37
für die Nachwelt, das heißt das was jetzt hier quarten und auf das Ganze ich möchte es gar nicht zu denken, ich mache einfach was hier alles passiert, gibst du dann als Information über dieses Medium, was ich jetzt it oder Computer Netzwerk in den Innenraum,
0:31:37–0:31:39
und die können sich dann das abgreifen?
0:31:39–0:31:50
Aber stell dir mal vor, wir werden jetzt so schnell erwachen, das wir das unmittelbar können, das ist das Geniale und wenn ich jetzt noch mal zurückkommen zu meinen Instrumenten die Instrumente.
0:31:49–0:31:57
Also Entschuldigung, Thomas, Das heißt also, dass das als unmittelbar kann?
0:31:57–0:32:08
Mit anderen Worten man man braucht sich jetzt nicht zum Beispiel eine Stunde Podcast Gespräch anhören, sondern man hat Instant than Zugriff auf die darin enthaltenen Informationen.
0:32:08–0:32:20
So würde ich das sagen, wobei es natürlich oft auch schwierig ist mit diesen Informationen und da weiß ich selber aus eigener Erfahrung Also ich habe enorm Sticker, Reaktionen, Hitze, enorme Ding, wenn ich die Informationen reinbekommen,
0:32:21–0:32:28
denn da braucht es dann für mich 23 Stunden, meine Partnerin weiß das sehr gut, da ich vom Weg sie sagt immer so,
0:32:29–0:32:36
viel lässt sich dann auch in wohl, sie hat mit dem auch schon gelernt umzugehen, und dann erfahre ich und dann wache ich auf, und dann muss ich zuerst mal realisieren was habe ich da überhaupt?
0:32:37–0:32:46
Was ist damit überhaupt passiert? Und genau das sieht dann diese Körper Reaktionen auf das Deine Frage zielt, wo meine Instrumente, also die das Wasser zum Beispiel,
0:32:46–0:32:55
oder Whisky oder wieder Handschmeichler das balancieren, weil diese Informationen, die von oben kommen, über die nicht über das Licht schuldige unteren Ebene kommen.
0:32:55–0:33:05
Ja, über für mich das nennt die genannte Kirche diese Plastischen fällt, aber kennt doch diese dieser Plasma wie heißt du? Plasma Medizin Minister kommt da das Gerät?
0:33:05–0:33:13
Und das darf aber für mich, also nur für mich, dass ich möchte sie nicht schlechtreden, sollte für mich keine Energiequelle beinhalten.
0:33:13–0:33:27
Die von hier auf der Welt geschaffen wird, sondern ich habe darum dieses Geräte gemacht, wo die Energie aus dem Raum nimmt, also nicht mal meine genau genau und das ist wichtig, wenn ich das mit einbringen, das ist nicht dein Problem, du bist auch nicht meine.
0:33:29–0:33:37
Und deswegen sind auch so viele Sachen nicht bei dir auch schon gesehen so wichtig die Geistes Begleitungen die wunderschönen Manifest Nations,
0:33:38–0:33:52
Dinge, die zum Beispiel in einem letzten Geburtstags somit den rausgekommen sehen, wo ich auch dabei war, zwar ein bisschen glaube ich, eine oder zwei Minuten verspätet, weil mir, der liegt nicht gleich gegangen ist, aber der hat sein Wesen gegeben Sie haben,
0:33:53–0:34:01
sie haben eine einen neuen Raum geschafft, sie haben, sie haben Kreativität, und das ist wichtig, die Ideen Vielfalt.
0:34:01–0:34:08
Wir sind zwar alle einzelnen Aspekte hier, aber wir sind trotzdem in einem gesamten Ganzen als Einheit auch da.
0:34:08–0:34:14
Das ist übrigens das Prinzip Der Herr, wirklich, auch wenn man diese sind Erteilung wieder her nimmt,
0:34:15–0:34:27
man findet das immer und überall wieder, und das ist das, was ich mit meinen Sachen mit dir zusammen machen will, wenn ich sage, Du bist für mich jemand, der dieses Projekt von der Struktur aufbaut.
0:34:28–0:34:42
Und ich versuche einfach, mit meinem Geister zu zu schauen, wo ich die Leute platzieren kann, dann in diesem Netzwerk zu sagen hier bitte kommst du rein und nachts da und da eure Aufgaben, und wenn es etwas gibt, was nicht verständlich oder was das nicht zu verstehen ist,
0:34:43–0:34:48
dann versuche ich das irgendwie zu erklären versuchen, Worte zu finden ja.
0:34:48–0:34:54
Die die wäre Vera Birken BIL leider schon verstorben.
0:34:54–0:35:05
Die hatte bezüglich dieser Verbindung und dass wir eigentlich alles alles eins sind, eine sehr schöne Analogie gezeichnet, und sie hat gesagt Nimm mal ein Blatt Papier,
0:35:06–0:35:17
und setzt eine, setzt seine Finger so drauf und an diesen Stellen, wo deine Finger dass das Papier berühren reißt du mal ein kleines Loch da rein, so.
0:35:19–0:35:23
Dann steckst du deine Finger durch dieses Papier fünf Finger,
0:35:24–0:35:39
und dreht es um und guckst du nur die Fingerkuppen an und das was du da siehst, diese voneinander getrennten Fingerkuppen, so ist das, wie wir Menschen uns oft wahrnehmen Du bist du, ich bin ich ja,
0:35:40–0:35:45
aber die wenigsten realisieren, dass diese Finger alle zu einer Art gehören,
0:35:46–0:35:55
und dass diese verbindende Hand alle dann das das das die Quelle, die die der ursprung aller dieser Finger ist auch die Verbindung aller Effekt geringer ist,
0:35:56–0:36:03
und die Menschen sich aber nur in der Trennung wahrnehmen deswegen, dass das immer wieder bei dem Thema Seelenbruder Thomas,
0:36:03–0:36:11
du sagst ja, ich bin, ich bin ja eigentlich du nur einer anderen Ausprägung, ich haben den gleichen Ursprung.
0:36:13–0:36:15
Das darf man sich, glaube ich, nochmal in ins Bewusstsein rufen.
0:36:16–0:36:24
Und hattest du ja schon. Mehrmals erwähnt das Thema Informations Medizin, das den jüdischen Palmer erwähnt,
0:36:25–0:36:32
Steigerung Der steckte auch die Steigerung der der Zellmembran Spannung mit drin und so weiter. Das ist ein größeres, größeres Thema.
0:36:32–0:36:40
Lass uns da gerne mal darauf eingehen, das heißt also, es gibt spätestens seit Lakhovsky beziehungsweise.
0:36:40–0:36:49
Auch schon vorher gibt es Apparaturen, die uns Menschen zur Verfügung stehen, in unserem Körper offenbar.
0:36:50–0:36:57
Grob stoffliche biochemische Prozesse in Gang setzen, die unseren Körper wieder heilen können.
0:36:58–0:37:09
So ist das ja, ich möchte dazu vielleicht noch sagen es gibt Streit der Tausenden. Schon damals hat man es nicht der Sprache gemacht, wir haben die Sprache verlernt, das habe ich auch schon öfter mal gesagt, weil die Sprache, aber das bisschen hier gegeben wurde.
0:37:09–0:37:17
Die alten Denkmäler, zum Beispiel die Isis Priesterinnen das sind ja so viele Dinge, da wir uns jetzt wahrscheinlich jetzt in dem Text eröffnet werden.
0:37:17–0:37:27
Ich wollte aber doch kurz noch zu fordern, was sagen das Projekt Logins calling beschreibt Doch das mit den Fingern oder gemacht hast, weil ich war ja vor ein paar Jahren weil auch im schönen Waldviertel dabei.
0:37:28–0:37:40
Ich muss es teilweise bei der Sommer und wegen der Schule vom Küster der hat das das sind so wunderbare Menschen zusammengekommen, also das was du jetzt als Reife hin rufen was könnte man sagen, war da schon etwas dieses warf?
0:37:40–0:37:49
Dem muss man schon für die vergleichen vier d oder drei d egal einfach nie gefühlt ja und was ich jetzt eigentlich machen wir mit diesen Dingen ja, da geb ich dir,
0:37:49–0:37:59
recht mit diesen Instrumenten auch ist es halt einfach diese Körperzellen wie das so aufzuladen mit unterschiedlichen Technologie,
0:37:59–0:38:12
wobei Ich möchte dazu sagen da bin ich jetzt auch schon drauf gekommen ist, wird, und es bedarf unbedingt dieser Leute, die auch Meditation entsprechen können, dass das ich schon angesprochen hat vor dieses wunderbare Wesen, wo das auch,
0:38:12–0:38:23
bildlich sprachlich und mit ihren Emotionen unmittelbar spürbar hörbar und, und, und, und und schwingen bar in den Raum unten im unmittelbar bringen,
0:38:23–0:38:27
das merke ich jetzt auch dabei mit meinem Papa das Instrument.
0:38:28–0:38:42
Hab mich mal jemand gefragt Kannst du den geistig auch arbeiten, wenn du nur mit den Instrumenten Ich möchte denen nur noch mal sagen Freunde, was glaubst du, wie viel ich mich mit meinem Geist auseinandergesetzt hat, um dieses Instrument überhaupt zu erkennen?
0:38:42–0:38:57
Die Manifestation zu bringen, das vergisst man auf diese Instrumente sind zwar ein Instrument, aber sie entsprechen in einer geistigen Entwicklung einer Idee einer einer einer Ja, ich weiß gar nicht was, ja, und das ist eben das Schöne.
0:38:57–0:39:07
Und genau da geht es um die Zelle Aufladung und der Heli zum Beispiel in der ansprichst ich kann dir nur empfehlen Danke übrigens, dass du mich darauf gebracht, dass es ist für mich eine Art neue Steuer Einheit,
0:39:07–0:39:11
und seine Steuern hat, die auch von einem erachten leben Menschen,
0:39:11–0:39:23
gemacht wurde, der auch sehr viel Geistigkeit besitzt und und wir Informations Räume beschreibt das ist genau die Informations Medizin, von der habe ich vor zwei Jahren so gesprochen, weil ich möchte nicht meine Medizin verwenden,
0:39:24–0:39:29
sondern Informations Gesundung vielleicht, das ist das Schöne Ja.
0:39:27–0:39:32
Heilung im Informations Heilung bis in die Richtung darfst du wieder nicht.
0:39:29–0:39:32
Bei der Heilung musste dann wieder sehr vorsichtig sein.
0:39:33–0:39:46
Ja, das ist wie gesagt, ich habe vor schon gesagt, ich hab sehr viel rechtliche Repressalien auch erlebt aufgrund meiner Einstellung, da ich immer schon ein kritischer Geist gegenüber, etwas wahr was gesagt hat ja und das ist jetzt darf man das nicht mehr anders machen.
0:39:46–0:39:59
Nein, das sehe ich nicht so. Wir dürfen, das ist übrigens auch der freie Wille. Das habe ich, glaube ich, auch mal angesprochen bitte definiert sollen wählen lasst sie nicht frei, wenn er frei ist, ist der Beleg oder Gesetz bar vielleicht, dass du das auch schon irgendwo mal.
0:39:58–0:40:01
Das ist schön, das hab ich nicht, geht.
0:40:01–0:40:08
Okay, okay, das ist nämlich der du und das ist die List, und wenn wir jetzt außen das Ganze sehen, dann wird ja hier mitliest.
0:40:08–0:40:16
Es ist ein Informationskrieg, der hier draußen stattfindet, weil es ist ja alles angelegt, und das habe ich Forschung, sagt der wieder gut, hat er gesagt.
0:40:16–0:40:24
Unsere Manifest Station des Gegenwärtigen des Jetzt, wo wir über viele Mystiker und viele Denker und viele Gurus auch sein.
0:40:24–0:40:34
Es gibt nur die Aktualität mit der geistigen herunter gefahren oder heruntergekommenen Modellierung in eine mögliche Vergangenheit und eine mögliche Zukunft.
0:40:34–0:40:48
So wird es geschrieben, und jetzt musste einmal vorstellen, wer die Vergangenheit beherrscht soll gegen Wertigkeit verändern auch die zukünftig keit so, wenn wir schauen rein dieses nicht, sehen sie dann nochmal Corina, weil ich möchte, dass andere schon gar nicht mehr nennen,
0:40:49–0:41:02
was sie gemacht wurde, dann finden wir das schon angelegt in den letzten Jahren schon unterbewusst dauernd unterschwellig uns, dem dem, dem dieser ein Penne schon irgendwie untergeschoben beigebracht,
0:41:02–0:41:07
jetzt die nächste Phase wieder eingeläutet möchte, gar nicht mehr ansprechen, sondern wichtig ist.
0:41:08–0:41:12
Wir können das ändern, und zwar dem wir jetzt definieren.
0:41:13–0:41:26
Wurde auch in gewisser Weise vorbereitet über gewisse andere in Anführungsstrichen, Epidemien oder Panda Minen, sei es nun Vogelgrippe, Schweinegrippe keine Ahnung, Affen Virus oder wie sie alle hießen,
0:41:27–0:41:32
da ist sind die Menschen schon darauf sensibilisiert wurden, dass da ein nicht sichtbares,
0:41:33–0:41:40
nicht sichtbare Gefahr durch die landet, die die alles und jeden R hin rafft oder hiermit hoffen kann das wurde schon paar mal quasi bemüht.
0:41:40–0:41:50
Aber vielleicht können wir noch ein kleines Schmankerl aus meiner meiner Meditationen ich habe auch einige schon gemacht, vielleicht können wir zusammen etwas probieren, wenn wenn es dich wird.
0:41:50–0:41:55
Das ist vielleicht gut, dass Schwingungen damit ich mal erklären was nur kleinen Gehalt im Körper als Instrument auch möglich ist.
0:41:55–0:42:04
Können wir das zusammen? Mal, wenn wenn es dich interessiert das würde ich gerne machen, okay, okay, du sitzt jetzt ziemlich aufrecht, nämlich auch im Grundstudium.
0:42:06–0:42:11
Kluft bei mit den Versen also nur die fuhr als Fuß vorne erobert werden auf dem Boden.
0:42:11–0:42:17
Damit nimmst du praktisch Schwingungen auf und und gehst meine Gedanken und sagst ich,
0:42:17–0:42:29
als Seelen Essenz deiner Namen Kennungen hatte nicht Thomas nehmen willst mit diesem wunderbaren Wesen Gaya im Bewusstsein der Verbindung auf Und dann einfach mal ein paar Minuten klopfen.
0:42:30–0:42:36
Und dann werde ich jetzt ein paar Laute machen in meiner göttlichen Einheit, in einem höheren selbst schwindlig.
0:42:36–0:42:41
Jetzt ich bin das ich bin und jetzt bringe ich ein paar Buchstaben und so, dass die EU Staaten,
0:42:42–0:42:48
die Cash laute wen halten und ich versuch jetzt mal das zu erklären als das u ist der Wurzel sag,
0:42:48–0:42:59
das wohl des sakralen Chakra, des A das Herz Schalke, Das ist das Kehlkopf stark an, dass die ist Kronen, Kronen liegt das Auge und das umrundet das Sagen,
0:42:59–0:43:04
jetzt Schau mal, was ich erzeuge, und du glaubst einfach weiter und verbindet es dich.
0:43:55–0:44:07
Wunderbar das ist, ist ist sehr ähnlich wie das Arm, dass er auch diese diese Laute beinhaltet, nur das ihn nicht der baum ist das ihn nicht drin, aber es ist es ist da Chakra öffnung richtig.
0:44:07–0:44:10
Genau das ist der andere starke Löffel kommt von Wolfgang wieder gut.
0:44:10–0:44:19
Die habe ich gesehen, und das hat mich so inspiriert, dass ich sowas immer wieder eingebaut haben, weil wir dürfen eines nicht vergessen Wir sind keltischen Ursprungs.
0:44:19–0:44:22
So sehe ich das mal, und die ganzen Kosten möchte ich nicht verkennen.
0:44:22–0:44:34
Die haben eine andere Denkweise. Drum habe ich am Anfang ganz zu Beginn des dieses Aufzeichnung gesagt Ich bin zu einer mongolischen Schamanen gekommen, die haben jetzt das Problem, dass Lena können, ich hab sie aber nicht verstanden.
0:44:34–0:44:47
Ich bin dann zu einer keltischen gekommen, doch einen Freund unmittelbar danach und da konnte ich dann auflösen, und das ist das, was ich jetzt auch hier mitgeben möchte uns in unserer Basis wieder zu finden Unsere mythologischen,
0:44:48–0:44:57
es setzen wieder unsere keltische Struktur, die treten, zum Beispiel haben wir auch die drei Teil, die Ruinen, der Wissende sozusagen, der Prophet auch,
0:44:57–0:45:03
und dann haben wir den Base, der das war der Musiker kennen wir auch in Troubadoure über Master wechseln.
0:45:03–0:45:13
Obelix Ja, verstehst du und da gibt es noch den dritten war der Dritte fällt mir jetzt gerade nicht sein, aber es geht doch dabei den Ruinen eben diese Dreiteilung.
0:45:13–0:45:24
Oder von diesem Philosophen genau das ist dann praktisch der der der Alchemist, auch der, der Dienstag, diese dings braut diese grüne da auch beim beim Asterix und Obelix wie sehen das auch da?
0:45:24–0:45:28
Diese drei hat also in Form des Kristeva uns auch am am wirken war oder?
0:45:28–0:45:36
Und, und das ist denen das Schöne, was der Vater ist der vater sagt noch gefällt das ist der alte Geist und da habe ich auch das vater.
0:45:36–0:45:39
Kommt. Ja, da ist er nach seinem Vater dran Vaters.
0:45:39–0:45:50
Genau das ist eben die Abwandlung Der Vater, den die Kirche genommen hat, ist nicht der vater ist der vater, es ist der alte geist gemeint, der friede, der vater ist, das ist einfach das alte Wissen könnten was zu sagen.
0:45:51–0:45:56
Da habe ich sehr viele Bücher gelesen, sehr viel geforscht als wirklich aus allen Bereichen.
0:45:56–0:46:01
Du kannst dir nicht vorstellen, was da in mir für die viele Informationen da können wir Stunden,
0:46:01–0:46:12
füllen, aber ich werde es auch demnächst machen in einer wunderbaren Netzwerk, das sich immer mehr aus allen Bereichen etwas hineingeben und vielleicht für alle irgendetwas ist, wo sie sich wieder finden können.
0:46:13–0:46:27
So wunderbar, wenn man aus diesen materiellen Denken rauskommt, wo man tatsächlich der Meinung ist, dass dass das nur die Materie aus einem großen Zufall heraus existiert und zusammengewürfelt wurde und dass das nennen wir das Ganze nehme dein Leben,
0:46:27–0:46:35
und ich finde es so schön, dass immer mehr auch das Bewusstsein über die Frequenzen, über die Schwingungen, über die Energien wieder zunimmt.
0:46:36–0:46:45
Du hast ja du, aber dass der auch mit ihr Auto frequenzen Ich wollte jetzt gerade noch was beitragen, weil du dieses Schöne, diese schöne Uhr bei,
0:46:46–0:46:56
uns gerade mit uns geteilt hast, und zwar möchte ich jetzt mit mit dir und mit unseren Zuhörern, die die Gottes Frequenz teilen,
0:46:56–0:47:07
die 528 Herz in Form einer kleinen Pfeife, die ich mir in den Mund stecke und du hörst einfach mal zulässt den Ton auf dich wirken.
0:47:08–0:47:10
Spürst mal rein, was passiert.
0:47:45–0:47:51
Ja so was, so was macht man da nicht wenige Sekunden, sondern das sollte man dann so ungefähr fünf Minuten machen.
0:47:52–0:48:04
Aber es sind Frequenzen, die für unsere System gemacht sind oder vielleicht aus den unser System entstanden ist, die, auf den wir quasi operieren.
0:48:05–0:48:18
So ist das. Ich möchte vielleicht noch einen Begriff ein werfen Wir sind nicht doch ein Zufalls drin, sieht irgendwie entstanden, sondern es gibt ja er hat vor Jahren, weil das den Begriff gegeben Inter lässt die sein.
0:48:18–0:48:21
Intelligenz Design, der schöpferische Wesen.
0:48:21–0:48:26
Es wurde dann ziemlich verpönt, sogar in den Universitäten, die nur darüber eine Diplomarbeit geschrieben haben.
0:48:26–0:48:40
Die wurden zur Vaters, dem Museum, was sie täten beschließen. Ich hab da einige Gerichte vor zig Jahren gelesen, und das ist für mich schon gewusst, warum, Weil man will alles immer irgendwo verstecken und du hast die Materie angesprochen hat.
0:48:40–0:48:44
Hier ist wichtig Materie soll man auch würdigen, weil Materie.
0:48:44–0:48:48
Das, was wir als Nordire wahrnehmen, ist nur eine Wahrnehmung. Das sind wir wieder mit bei der Wahrheit,
0:48:49–0:48:52
Wenn wir und die Wahrnehmungsverzerrungen haben, wenn wir unsere,
0:48:52–0:48:58
unsere Art zu sein nicht so respektieren in diesem Körper Geist, Seele, Bewusstsein,
0:48:58–0:49:07
dann werden wir uns unter spricht ich jetzt nicht, ob der eigene im anderen erzählen wie übervorteilt oder so, sondern wir haben diesen Entwicklungsprozess nicht mitmachen, und das ist auch wichtig.
0:49:07–0:49:21
Das schaut. Er spielte mal das Buch haben vom groß liebten Honeymoon Effekt der Kopf geht da auch viel darauf ein, was es heißt, ein Edelgas, indem sie zu werden, dass sie in der chemischen Struktur und in der energetischen Struktur,
0:49:21–0:49:24
uns als Edelgase wieder verbinden können.
0:49:24–0:49:27
Das habe ich so schöne gefunden, das Buch von Groß lebten Harmonie fest.
0:49:28–0:49:32
Danke für den Tipp Ich kenne nur sein Buch Intelligente zählen kann nicht von ihm.
0:49:31–0:49:44
Das ist eines, das ist, das ist ein klassisches Werk, wobei, da braucht man dann schon sehr viel Interesse, dieses Buch zu lesen, weil es doch sehr wie soll ich sagen Druck in die Materie ist für den, der sich mit dem nicht beschäftigt.
0:49:45–0:49:46
Honeymoon Effekt Wachstum.
0:49:46–0:49:54
Honeymoon Effekt Das ist Hochzeits Suiten oder Hochzeits Effekt. Da was, was Er beschreibt auch die Prozesse, wie wir interessant agieren.
0:49:55–0:50:09
Wenn jetzt zum Beispiel einer geht es darum, dass die Elektronen in der äußersten Hülle komplett sein soll, dass sie vertreten, es gibt auch da wieder drei, alles ist Dreier Modell will es dem einen ein Elektron fehlt, dass der andere hat und umgekehrt.
0:50:09–0:50:24
Dann kann man sich auch erklärt dann auch die Hass liegl, wie das funktioniert Sie können zwar miteinander nicht richtig, weil sie irgendwo im Gegensatz haben, aber ohne einander auch nicht beißt sich durch die Anziehung, das erklärt auch das Beziehung das Wort beziehen also zieht da wirklich.
0:50:24–0:50:32
Das ist auch von der Struktur sage ich Wir dürfen, wenn wir mit unseren Geist arbeiten, diese Funktionen dieses unterstützen.
0:50:32–0:50:36
Körpers werden aber Tusch. Karaoke, das muss man wir, die kleine, kleinste Ding,
0:50:36–0:50:47
dürfen wir vor beginnen, nicht zu übersehen oder nicht auch gleich zu würdigen wie die anderen Prinzipien, weil sie bedarf, und sie bedingen einander jeden Moment, jede Sekunde.
0:50:48–0:51:00
Genau das ist alles. Für die Vollkommenheit braucht das jeden dieser Aspekte, und bei dem, was du gerade beschrieben hat, das mit den Elektronen, sind wir auch wieder bei den hermetischen Gesetzen wie im Großen so im Kleinen,
0:51:00–0:51:08
das, was wir als wir wir nehmen uns auch unserer menschlichen Ebene war, und wir brauchen jetzt die Beziehung zu den Menschen und wie sie sagt, Hassliebe.
0:51:08–0:51:14
Und so funktioniert auch im Kleinen die, die die Moleküle die müssen auch in gewisser Weise Beziehungen,
0:51:15–0:51:25
und so hast du das offenbar auf jeder Größen dimensionen, wenn man größere Dimension ist ja auch menschliches Verstandes, Vorstellungs ding,
0:51:26–0:51:30
du weißt, was ich meine, also findest in jeder in jeder Dimension wieder.
0:51:31–0:51:44
Was das vor noch gemacht, das mit dieser Pfeife ich erkläre mal kurz Besitzer passiert ist du hast eine frequenz wiedergegeben, eine Frequenz hat irgendwas getroffen, bei mir hat es folgendes getroffen Es hat mir hier diesen Herz Raum geöffnet,
0:51:44–0:51:48
das nämlich genau die Themen hier, diese,
0:51:48–0:51:52
enormen Informations finden und das haben wir übrigens bei der ersten,
0:51:53–0:52:04
Sitzung mit dem hier zusammen auch gesehen, dass genau bei mir das Thema Kehlkopf bis dieser kalter Krieg, indem er ist, warum klar, ich bekomme um eine Riesen fühle und ich darf es ausdrücken in den Herzen, Raum,
0:52:05–0:52:19
mit der Sprache, mit Worten, die es noch gar nicht gibt, zum größten Teil und vor allem, und da bin ich natürlich oft auch noch am Arbeiten, das ist ganz klar nicht gesehen, was wir Dinge ich mache, aber gehen wir vielleicht noch in einem anderen vielleicht brotkasten du oder oder?
0:52:19–0:52:31
Sowie Dinge drauf ein mit der Welt, der, wie man das eingreifen kann mit mit den Einsatz der Instrumenten und so, Da hat er gesehen, dass ich schon einiges gemacht habe, wo kleine, unglaublich, ja, also,
0:52:31–0:52:41
da möchte ich den Leuten auch unterstützen, und ich werde schauen, dass ich mal aus deinem Kanal auch ein Dings aufmachen bereich, wo man da mit mir kommunizieren kann.
0:52:42–0:52:46
Ich hatte kalt in den Impuls, die die Eingebung es ist alles so im Fluss.
0:52:46–0:52:55
Sehr, vielleicht sollten wir uns auch einfach mal regelmäßig für Streams treffen Wir haben nun oft auf dem Hof mit eines Streaming Plattform,
0:52:56–0:53:02
und wenn wir uns einmal in der Woche für einen Stream der verabreden, dann laden wir einfach Leute an, sie das interessiert,
0:53:02–0:53:11
und dann plaudern wir einfach mal müssen nicht immer nutzen wir zwei sein wird, sondern wir können regelmäßiges Treffen mit mit ähnlich tickenden aufsetzen.
0:53:11–0:53:20
Gerne gerne und du hast er seine super neue Videoplattform ins Fleisch, heißt es bei vier Oder habe ich das jetzt.
0:53:12–0:53:14
Dann schießen wir, dass man die Welt raus.
0:53:21–0:53:22
Fünfte Ethiopia, der ist auch ein gekoppelt.
0:53:23–0:53:33
Ja, das wir da vielleicht auch ein paar wie es da noch reingehen können, weil das ist ja das, was die Menschen oder die Seelenbruder und lässt mich eine Frage Gibt es da nichts? Gibt es dort nichts?
0:53:33–0:53:36
Dann sage ich Ja, ich komme, ich komme nicht nach, ich bin,
0:53:36–0:53:41
wenn es nicht reißt, der, dass man sich so vorstellen ich möchte das auch gleich jetzt hier so weitergeben,
0:53:41–0:53:52
dann bin ich wie in einem eigenen Raum, und ich versuche, nichts von meiner von meinem Ego in meiner Entwicklung zu geben, weil das braucht es nicht, ich versuche mich immer zu Mitteln und das hat jemand.
0:53:53–0:54:07
Gesagt unglaublich, was du für Schritte gemacht hast, dann musst du für eine Bewusstseinsarbeit auch gegeben hast und ich bin ein Geber, das hast du recht, ich gebe gerne den Schau ich gebe dir was du gibt es den anderen was, und ich weiß, es muss wieder zu mir zurück fließen, das heißt, wir sind dann noch Empfänger,
0:54:07–0:54:11
wir können nur geben und empfangen, und da ist zum Beispiel, wenn man unsere Finanzen stehen.
0:54:11–0:54:18
Jetzt mal anschaut das Sparen der absolute Tod des Lebens, weil wenn wir haben wir Angst, dass,
0:54:18–0:54:28
das sollten wir auflösen und ich habe lange gehadert, auch eine monetäre Geschichte immer den Sichtungen einfließen zu lassen, weil ich das nicht wollte, dass doch das vergiftet wird.
0:54:28–0:54:38
Ich hab mir das lange lange überlegt, wie ich das mache und ich habe dann gesagt Ok, ich hab keine andere Möglichkeit, ich muss den gewisse bereichen muss ich die Instrumente weitergeben und stellte das wunderbare Energie Ausgleich.
0:54:38–0:54:49
Und wenn ich sehe, dass der andere gegenüber keine monetäre hitler das zu zu sich zu einer werden, dann bekommt er das von mir, weil ich weiß, er wird dann in anderer weise irgendwo anders etwas,
0:54:50–0:55:00
entwickeln und vielleicht eine kleine dicke den franz hörmann mal nicht in dieses projekt zu nehmen, weil er hat mit dieser informationsmangel in diesem informations bewusst sein was er schon lebt.
0:55:00–0:55:10
Unglaublicher mensch, so unglaublich genial, dass die idee alleine schon an und für sich der größte wert, den man eine seele wesen geben muss. Wir haben.
0:55:10–0:55:12
Franz ist schon offen Offen weg zu uns.
0:55:13–0:55:24
Sehr schön ja also wie gesagt ich finde ihn ich finde ihn, aber ich habe doch kennen gelernt, dass man seine schon Jahre zuvor in der schon andere unterwegs und hat natürlich da sehr viel gegen den erfahren.
0:55:24–0:55:29
Aber ich sehe mir trotzdem alle, auch die, die gegenüber mir gestanden sind, vielleicht nicht so Wohlwollen.
0:55:30–0:55:35
Das einzige sind können sie umarmen und uns als Brüder und Schwestern wieder zu verbinden.
0:55:35–0:55:47
Dieses Trennende ist ein System, das sich entwickelt hat, dass du uns selbst auch gewährt wurde, das dürfen wir nie vergessen und wir sollten nicht die Täter Opfer oder die Zweite spielen, das möchte ich auch mitgeben.
0:55:47–0:55:59
Sehr weise thomas sehr weise ich wollte noch was was zu dem Thema geben sagen mir wird immer bewusster, dass die ganze Natur auf diesem Geber Prinzip aufgebaut ist, also so wie du handelst, so handelt die Natur.
0:55:59–0:56:14
Ich sagt zum Beispiel immer was will der apfelbaum baum dafür, dass du seine äpfel isst gibt er gibt dir einfach die äpfel, weil er weil er gibt ja natürlich kann dieser apfelbaum nicht nur geben.
0:56:14–0:56:18
Irgendwann braucht er wasser, braucht licht, er braucht boden nährstoffe und so weiter.
0:56:19–0:56:24
Das ist natürlich wieder im fließt was zu geben heißt ja nicht sich verausgaben und nur noch geben nichts mehr empfangen.
0:56:24–0:56:32
Das heißt nicht aber das gebe prinzipien für mich ganz essenziell auch im kontrast zu unserem austausch prinzip.
0:56:32–0:56:38
Wir wurden der dazu erzogen alles auszutauschen ich geb der dienstleistung, da gibt es mehr geld zum beispiel.
0:56:39–0:56:51
Wohingegen es im gesunden kleinen gemeinschaften anders läuft, zum beispiel in einem dorf der eine gibt dem anderen bringt ihn einfach eine art geschenk in anführungsstrichen vorbei, weil er ganz genau weiß,
0:56:51–0:57:01
wenn die gemeinschaft gesund ist krieg ich sowieso auch von von diesem jenigen mal was oder über umwege fließt wieder was zu mit Zurückstufung zu der auch die Natur Wir wurden dazu erzogen,
0:57:02–0:57:12
immer auf Transaktionen wurden wir erzogen, also immer im Ausgleich etwas zu geben, und diese Welt verlassen wir Schritt für Schritt.
0:57:13–0:57:20
Das ist nur über um Transaktionen geht, sondern es geht in erster Linie ums Geben bei gleichzeitiger Empfangsbereit schafft.
0:57:21–0:57:23
Das wollte ich noch mal noch mal dazu.
0:57:23–0:57:36
Du hast übrigens ein super Prinzip erklärt, weiß es, die Lust geworden ist, mit der nachzubauen überlegte mal, Es ist dieser Baum des Lebens, so Adamo Never, was ist diese Frucht und du hast es genau dieses Prinzip dieser Welt einen wunderschönen erklärt,
0:57:36–0:57:39
vielleicht sollte sich da, wenn er jemand ist, dieses,
0:57:39–0:57:42
und Gast ist, dann hört Begibt sich jetzt genau auf die Worte,
0:57:43–0:57:55
die Datennetze gesagt hat Das ist eine wundervolle Weisheit, und vielleicht sehen wir dann auch die Worte dieser Adam ohne Eva und dieser, diesen angeblichen Sündenfall, der gar keinen Sündenfall war, sondern einfach ein Prinzip, das man,
0:57:55–0:57:58
vielleicht nicht so verstanden hat, wie die Geschichte es vermittelt hätte.
0:57:59–0:58:04
Das ist übrigens auch etwas Interessantes, dass Informationen hier schon platziert wurden.
0:58:04–0:58:14
Also für mich ist es so, als ob diese gesamte Menschheit diese Entwicklung bewusst geplant hätte und aber jetzt die Informationen so versteckt, dass sie genau jetzt über verschiedene Momente, damit sie nicht bei etwas,
0:58:14–0:58:20
jetzt zusammenfinden und in dem Moment, wo wir zu sprechen geht, die Sonne auf es war vor bewölkt, regnet.
0:58:19–0:58:27
Bist du für für mich für mich das ganze wirkt es auf mich über mehr wie versteckte Kamera.
0:58:27–0:58:28
Ja, so ist es.
0:58:28–0:58:41
Die die älteren unter uns wissen, dass kennen doch diese Sendung um Menschen in Alltagssituationen geführt wurden sie die so absurd waren oder auf einmal da überraschungen, wie haben sie gefilmt, werden sie reingelegt?
0:58:41–0:58:52
So ungefähr und so kommt mir das auch vor, weil ein ganz ein ganz elementares, ein ganz elementarer Bestandteil unseres Erlebens. Hier ist das Thema vergessen.
0:58:53–0:59:02
Wenn wir wenn wir hier nicht vergessen hätten, wie das Ganze funktioniert, dann ist es auch kein kein freudiges Spiel mehr.
0:59:02–0:59:07
Jetzt stell dir vor, ich weiß nicht wenn wir zum Beispiel kompletten Computer Spiel spielst,
0:59:07–0:59:18
jemand gibt es so einen cheat sheet mit, also eine Beschreibung über Codes, wie du es unendliche Leben kriegst oder so, da wir das ganze Spiel hinfällig oder wenn die jetzt mein wegen der spielt Schach,
0:59:19–0:59:23
jemand zeigt hier Guck mal hier, wenn du genau diese Züge machst, ist der andere platt,
0:59:24–0:59:36
das machst du 23 mal und danach ist es langweilig, da hast du auch nichts gelernt, weil erst durch das Finden der eigenen Wege lernst du erst was hinzu und das ist ein ganz essenzieller Bestandteil, und das Zurückkommen auf der Lauer sage,
0:59:37–0:59:39
Wir wurden hier platziert, in einem,
0:59:40–0:59:52
mit dem mit dem Mantel des Vergessens, der wurde um uns geschlungen es wir mussten möglich, viel vergessen mit der Mandel, der Täuschung und Verdrehung, das alles alles eigentlich ins Gegenteil verkehrt wurden ist.
0:59:53–0:59:54
So ist es.
0:59:54–1:00:07
Angesprochen hat, dass das Thema Heilung das ist ja auch unser Thema heute die Medizin, die die Schulmedizin beansprucht heute das Thema Heilung für sich aber das Letzte, was die Schulmedizin macht, das Heil sie macht. Sie macht eine Symptom Verschiebung.
1:00:07–1:00:11
Aber dass dieses dieses Wort wurde jetzt durch die Schulmedizin quasi besetzt,
1:00:12–1:00:26
so wurde es also alles ins Gegenteil verkehrt, so dass es unsere Aufgabe ist, spielerisch diesen Weg aus diesem Labyrinth zu finden und zu sagen Jetzt, jetzt sehe ich die Kameras, jetzt ich, es verstehe ich, wie der Laden läuft.
1:00:24–1:00:24
Genau,
1:00:27–1:00:40
das ist auch wichtig, da müsste man mal das Wort alleine schon krankenhaus mal anschauen, das kann ja gar nicht gesund und gesundung heißen, das ist doch etwas anderes. Wenn wir von dieser Wortklang Magie mal ausgehen, dann ist das auch eine Frequenz.
1:00:40–1:00:45
Wir haben hier so wundervoll voll gemacht und ich sage der Helium, diese ganzen Dinge sind wunderbar,
1:00:45–1:00:59
das, was wir jetzt zu zweit vorher entwickelt haben, das ist eine Energie, die kann ich aus so einem Gerät zwar nur annähernd aus sollen, aber wenn die Menschen sich in dieser Fröhlichkeit und diese Herzlichkeit als Brüder und Schwestern verbinden, dann wird hier ein Orkan stattfinden.
1:00:59–1:01:07
Zwar einer, der uns erhebt, der uns auch informiert Ich habe enorme Schwingungen, nicht gerade Erfahre, ist kommen auch in warme Liegen bereit.
1:01:07–1:01:17
Und ich denke, wir haben jetzt einiges angetreten mit diesem Beitrag, dass sie sich vielleicht darüber mal etwas kollekten einfach mal verbinden, vielleicht auch wenn man es nicht versteht.
1:01:17–1:01:30
Man ist der da, ich kann gerne zur Verfügung stehen, dann in deinen Idee, da wirklich wöchentlich was zu machen, einfach mal am Abend oder so, wenn wenn, wenn sich die interessieren, einfach mal sich einzubringen, sich mal zu verbieten.
1:01:30–1:01:42
Auch die, die durch die schon spirituell sehr weit fliegen können vom Punk und denkt, dass wir sagen Das ist, wenn wir jetzt vom Fliegen das hier verbinden am Boden. Wie können Sie das erklären?
1:01:43–1:01:45
Weil das ist das Wichtige bin ich.
1:01:45–1:01:59
Was für ein was für ein wunderbares abschließendes Wort lieber Thomas, jetzt sag doch mal bitte noch kurz wie Menschen dich finden, die auf dich aufmerksam werden.
1:01:59–1:02:02
Wie können die den Kontakt für die herstellen?
1:02:02–1:02:07
Natürlich bist du bei uns mit Mitglied im fünf D Moment, aber wie?
1:02:06–1:02:07
Ja, muss ich jetzt mal verewigen.
1:02:08–1:02:11
Wie können wir können Sie sonst noch dich finden?
1:02:11–1:02:15
Also finden kann man mich natürlich Thomas Bretter habe ich,
1:02:16–1:02:30
meinen Nachnamen, der ich brauchte, der nicht als meinen, sondern dem damit der angeblich gegeben wurde, also ich bin da über Festung zu finden, ich bin auch über Telegramm zu finden habe ich wundervolle Gucken, da bist du auf Mitglied, Sie können aber gerne auch,
1:02:30–1:02:33
den Hof mit antreiben und und du gibst es mir weiter.
1:02:33–1:02:39
Ich werde nicht da dann nochmals mit den Gruppen einander veröffentlichen, das würde ich vorschlagen.
1:02:39–1:02:52
Ich werde ich werde es mit verlinken unter diesem Gespräche Wenn wenn du das Gespräch über unsere Webseite auf dem Hof mitbekommen hörst, dann hast du auch das ganze Transkript mit und dann sind die ganz links mit dir mit dabei, genau.
1:02:50–1:02:53
Super, danke ja, das würde mich freuen.
1:02:54–1:03:04
Lieber Seelenbruder Thomas, ich möchte dir erste, die natürlich für dieses Gespräche danken für deinen Teilen deines Erkenntnisse, deines unendlichen,
1:03:05–1:03:10
Schatz ist aber ich möchte auch danken Thomas für deine Arbeit als,
1:03:10–1:03:21
Heiler dieser Welt, als Lebens Energiespender, als Aufklärer, als Netzwerker, als Treiben, treibende Kraft des Wandels,
1:03:22–1:03:27
und freue mich auf alles, was wir gemeinsam weiterhin so auf die Beine stellen.
1:03:27–1:03:33
Ich möchte auch dir lieber martin danken hast all diese dinge machst du ja selber ich habe schon gesagt am Anfang,
1:03:33–1:03:47
du hast das wo ich spezielle die tiefe gentechnischen baustufe jetzt rein vom informativen auch für die menschen, dass du da pulst ich sehe mich einfach so als bindeglied zwischen der tiefe materie der wissenschaftler müssen so sagen will,
1:03:47–1:03:51
der sieben da nutzbar zu machen und ich bin auch bereit des tungen zu machen.
1:03:51–1:03:56
Also das ist auch wichtig bitte werde zur experimentierfreude. Vielen dank für die möglichkeit martin,
1:03:57–1:04:10
bedanke mich und wünsche allen pfeift dem hofmanns neuen bekannt bestehen dann zukünftige egal, wie auch immer, dass sie genau diese Freude leben lebt diese freundin letzte sind, greifen diesen Ruf nur für beide.
1:04:12–1:04:17
Erstmal fremd. Das letzte, das letzte Wort überlasse ich noch der Schöpfung alles Liebe.

Den 5D Consciousness Podcast findest du auch auf:


Danke an alle Mitwirkenden sowie diese Künstler für die schöne Handpan Musik auf der RAV Vast:
Musik Intro: Greenred Productions
Musik Outro: Nadishana

Weitere Episoden

Datum Titel Dauer
13. Mai 2021 08:17 026 Alchemie zur Heilung der Menschen - mit Thomas Brentigani
Wie wir durch die Harmonisierung unserer Energiefelder mehr Lebensenergie erfahren
1:05:40
1. Mai 2021 08:53 025 Reise in die Anderswelt - mit Thomas Wehrle
Wie uns die trancemediale Anbindung an die Geistige Welt heilen lässt
0:57:32
28. April 2021 12:11 024 Räuchern für die Sinne - mit Roland Surböck
Wie durch spezielle Gerüche unser Gefühlskörper positiv beeinflusst werden kann
0:54:30
7. April 2021 15:55 023 Rückkehr zur Ursprünglichkeit - mit Dirk Schröder
Was uns die Natur über ein Leben in Harmonie und Frieden lehrt
1:04:12
26. Februar 2021 18:56 022 Wedische Lebensweise und zeitloses Wissen - mit Martin Laker
Wie wir die Weisheit unserer Ahnen für unser Leben nutzen
1:07:44
19. Februar 2021 13:42 021 Die Weisheit der Pflanzenwelt - mit Oliver Wyld Rose Kyr
Über das Bewusstsein von Bäumen und die faszinierende Sprache der Pflanzen
0:55:48
14. Januar 2021 13:21 020 Vom Lebenstraum zur Wirklichkeit - mit Hermann Gams
Wie die Hingabe zur inneren Führung großartige Dinge entstehen lässt
1:02:35
31. Dezember 2020 11:37 019 Orgonite zur Aktivierung der Lebensenergie - mit Pierre Teuber
Wie du deinen Energiefluss harmonisierst, um in den Flow-Zustand zu kommen
0:41:38
17. Dezember 2020 18:27 018 Die magische Zeit der Rauhnächte - mit Natascha Griesinger
Wie die Tage über den Jahreswechsel zur wichtigsten Zeit des Jahres werden können
0:47:07
8. Dezember 2020 15:30 017 In Kontakt mit der Schöpfung - mit Marko Lorenz
Was wir durch Gotteserfahrungen über uns und das Leben erfahren dürfen
1:04:03
3. Dezember 2020 21:41 016 Neue Bildung für die neue Welt - mit Armin Fähndrich
Wie der wertschätzende Umgang mit Kindern zu souveränen Menschen einer höher entwickelten Gesellschaft führt
0:50:41
26. November 2020 12:05 015 Die Kraft des bewussten Fühlens - mit Kornelia Kotulla
Wie deine Gefühle zu deinen besten Freunden werden und dir den Weg zu wahrer Lebendigkeit und innerer Freiheit zeigen
1:06:55
19. November 2020 20:43 014 Pflanzenmedizin zur Bewusstseinserweiterung und Heilung - mit Michael Kriegner
Wie uns natürliche Substanzen wie Ayahuasca oder Pilze beim spirituellen Wachstum helfen können.
0:57:51
12. November 2020 19:36 013 Awake2Paradise - Erwachen ins Paradies - mit Catharina Roland
Der Wandel der Welt im Wechselspiel von Licht und Schatten
1:16:40
5. November 2020 21:11 012 Alles ist Schwingung, Schwingung ist alles - mit Sabine Kohlhepp
Wie der Mensch in schwingendem Einklang mit seiner Umgebung steht
0:59:20
29. Oktober 2020 11:56 011 Zeit als Werkzeug für den Dimensionswechsel - mit Virko Kade
Wie sich das lineare Zeitverständnis allmählich auflöst hin zu einer Fülle an Zeit.
1:02:14
22. Oktober 2020 10:57 010 Kosmische Einflüsse auf das menschliche Bewusstsein - mit Hendrik Hannes
Über die Transformation von Erde und Menschheit als Folge natürlicher Gesetzmäßigkeiten
1:07:30
21. Oktober 2020 14:48 009 Die Magie des Human Designs - mit Michael-Rajiv Shah
Welchen Einfluss die energetische Prägung zum Zeitpunkt der Geburt auf dein Leben hat
1:02:26
20. Oktober 2020 14:30 008 Wege in ein wahres, nachhaltiges und gerechtes Leben - mit Christoph Walther
Wege aus der modernen Sklaverei
0:53:13
19. Oktober 2020 14:16 007 Energetisierende Heilkost für deine Transformation - mit Nico Neubauer
Warum eine schleimfreie Ernährung deinem Körper gut tut
1:08:07
18. Oktober 2020 14:05 006 Bewusstseinswandel zur Heilung der Erde - mit Chris Kempf
Warum wir die Erde als lebenden Organismus behandeln sollten
1:01:20
18. Oktober 2020 14:01 005 Zugang zum höheren Selbst durch Hypnose - mit Kristina Grguric
Über die heilenden Botschaften deiner Seele
1:04:46
18. Oktober 2020 13:57 004 Neue Erde und luzide Träume - mit René Ringhof
Was wir vom Klarträumen über das Leben lernen können
1:05:20
17. Oktober 2020 13:44 003 BewusstSEINsHelden und Familienlandsitze - mit Felix Kramer
Wie bewusste Menschen die neue Zeit gestalten
1:03:10
16. Oktober 2020 13:08 002 Das Event und die Transformation der Menschheit - mit Isabella Helm
Über die bevorstehende große Veränderung auf diesem Planeten
1:07:41
15. Oktober 2020 16:14 001 Leben in der 5. Dimension - mit Josefina Arias
Über die praktische Anwendung des Gesetzes der Anziehung und das Leben im 5D Bewusstsein.
1:02:23
15. Oktober 2020 14:14 Willkommen beim 5D Consciousness Podcast - mit Martin Pleissner
Einführung in diesen Podcast samt seiner Inhalte und Beweggründe
0:08:02

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.